Klavierkonzert zu vier Händen

Klavierkonzert zu vier Händen

mit Valfrido Valeri und Katsunobu Hiraki

 

Valfrido Valeri  Katsunobu Hiraki

Sonntag, den 8. November 2020 um 17.00 Uhr

 

Mit Werken von Ludwig van Beethoven, Anton Diabelli, Franz Schubert u. a.

 

Valfrido Valeri

Geboren 1963 in Italien. Klavierstudien an den Konservatorien Basel und und Wien bei den Professoren Peter Efler, Albert Guttman und Jürg Wyttenbach. Studienabschluss 1986. Anschliessend weitere Studien mit Schwerpunkt Kammermusik, Liedbegleitung und Korrepetition bei den Professoren Albert Guttman, Hans Schicker und Kestutis Grybauskas (Vilnius). Zahlreiche Konzerte an internationalen Festivals als Pianist, Organist und Cembalist (Trio Barock).

 

Katsunobu Hiraki

Geboren 1965 in Japan. Orchestermusiker (Pauke/Schlagzeug/Klavier). Studium des Schlagzeugs an der staatlichen Universität für Kunst in Tokyo und am Konservatorium Zürich bei Horst Hofmann, Klavierunterricht bei Werner Bärtschi. Ausser pädagogischer Tätigkeit seit über 40 Jahren Tätigkeit als Orchestermusiker (u. a. Tonhalle-Orchester/Opernhaus Zürich) und als Solo-Marimbaphonist. Das Musizieren am Klavier hat für seine Seele eine grosse Bedeutung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.