Klavierkonzert mit Vladimir Valdivia

Klavierkonzert mit Vladimir Valdivia

Vladimir Valdivia – Piano

Samstag, den 6. Mai 2023 um 19.30 Uhr

 

Vladimir Valdivia

Programm

Ludwig van Beethoven
Rondo Op. 51 Nr. 1

Franz Schubert
Impromptu Op. 142 Nr. 2

Franz Schubert
Impromptu Op. 90 Nr. 2

Frédéric Chopin
Nocturne Op. 9 Nr. 2

Franz Liszt
Consolation Nr. 3

Claude Debussy
Clare de lune

Manuel María Ponce
Intermezzo

Enrique Granados
Romanza Andaluza

Chabuca Granda
Walzer «La Flor de la Canela»

Moisés Moleiro
Joropo

Isaac Albéniz
Tarantella

Isaac Albéniz
Asturias

Daniel Alomía Robles
El Condor pasa / Carnaval de Arequipa

 

Jetzt anmelden

 

 

Vladimir Valdivia

Vladimir Valdivia

1970 in Lima/Peru geboren, begann Vladimir Valdivia im Alter von 5 Jahren seine musikalischen Studien am Conservatorio Nacional de Música in Lima. Früh schon gab er in Peru, Ecuador, Chile, Bolivien und Brasilien Konzerte und spielte als Solist mit mehreren Orchestern zusammen. 1988 schloss er sein Studium in Lima mit dem Diplom ab und bekam die Goldmedaille mit Auszeichnung.
1989 kam Vladimir Valdivia erstmals nach Deutschland. Hier wurde er in die Meisterklasse von Prof. Ludwig Hoffmann an der Münchner Musikhochschule aufgenommen. 1990 gewann er ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes. 1991 ging er bei einem Wettbewerb für Rundfunkaufnahmen des Bayerischen Rundfunks und Hessischen Rundfunks als Sieger hervor.
Vladimir Valdivia hat Meisterkurse bei Vladimir Krainev, Bruno Leonardo Gelber und Jerome Rose besucht. Er hat als Solist mit den Münchner Jungen Philharmonikern, den Münchner Symphonikern, dem Collegium Musicum Bonn, den Prager Symphonikern, dem Karlsbad Symphonie-Orchester, dem Georgischen Kammerorchester und dem Symphonie-Orchester in Kamakura und Kyoto (Japan) musiziert.
Seit 1990 gab Vladimir Valdivia mit grossem Erfolg zahlreiche Konzerte in Deutschland (Berliner Philharmonie, Stuttgarter Liederhalle, Münchner Herkulessaal), Österreich, der Schweiz, Italien (Musikfestival in Sorrento), Frankreich, Tschechien (Dvořák Hall in Prag), Ungarn (Franz Liszt Museum in Budapest), Spanien, Schweden (Musikfestival in Stockholm), Japan, den USA, Südafrika (University of Pretoria, University of Johannesburg) und Südamerika.

www.vladimir-valdivia.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.